Mit SORMAS das Coronavirus bekämpfen

SORMAS, das Epidemie-Management-System der symeda, ein Solution Provider der vitagroup, wird jetzt auch zur Bekämpfung des Coronavirus eingesetzt. Das dafür neu entwickelte Modul wurde nun erfolgreich implementiert.

Neues Modul für SORMAS

Das Epidemie-Management-System SORMAS ist nun auch im Kampf gegen das neuartige Coronavirus im Einsatz. „Wir haben ein Modul für das Coronavirus in SORMAS aktiviert, das nun in Nigeria und Ghana – und jedem anderen Land, das SORMAS nutzen möchte, eingesetzt werden kann“, sagt Prof. Gérard Krause, Epidemiologe am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig und Mitentwickler von SORMAS.

Das Coronavirus: Symptome und Infektionswege und Fallzahlen

Das neuartige Coronavirus – mit dem Namen 2019-nCoV – verursacht eine Lungenkrankheit, die sich mit Atemnot, Schmerzen in der Lunge, Husten und hohem Fieber äußern kann. Übertragen wird es  über Tröpfchen- aber auch über Kontakt- und Schmierinfektion. Bisher sind dem Robert Koch-Institut rund 6.147 Krankheits- und 132 Todesfälle bekannt. In Deutschland wurden bisher vier Fälle gemeldet, Stand 29. Januar 2020.

Bilder: © iStock

mehr insights und aktuelles aus der vitagroup


vitagroup AG

vitagroup Artikel

SORMAS BEKÄMPFT AFFENPOCKEN-EPIDEMIE IN NIGERIA

Epidemien in Afrika erfolgreich bekämpfen: Wie mit dem innovativen Epidemie-Management-System SORMAS Seuchen verhindert und eindämmt werden können. Mehr

Aktuelles vom Januar 2020

Die vitagroup auf dem BMC-Kongress 2020

Auf dem BMC Kongress in Berlin präsentierte die vitagroup ihre innovativen Versorgungslösungen und Produkte. Besonderes Highlight – das Mittagsmagazin. Die Eindrücke. Mehr

Aktuelles vom Januar 2020

Digital Health Guide startet im Frühjahr

In der aktuellen Ausgabe ihres Magazins kündigt die BARMER den Start ihres Digital Health Guides an. Entwickelt wurde der DHG von der vitagroup. Mehr