TELEARZT Förderungen

Die telemedizinische Versorgung mit dem TeleArzt wird durch eine Förderung in mehreren Bundesländern finanziell unterstützt. Dies erleichtert Ihnen den Einstieg in eine moderne, qualitätsorientierte Versorgung. Details zu den verschiedenen Förderprogrammen finden Sie auf dieser Seite.

Förderungen in Hessen -Fördermöglichkeiten von 50%

Das hessische Ministerium für Soziales und Integration erteilte dem Projekt „TeleArzt in Hessen“ einen positiven Förder- und entsprechenden Zuwendungsbescheid. Die Anschaffung des TELEARZT wird in Hessen ab sofort mit 50% der Kosten1 erstattet.

Unterlagen beantragen

Haben Sie Interesse an einer HZV-Teilnahme oder wünschen Sie weiterführende Informationen zum neuen Telemedizinischen Versorgungsmodul und den Abrechnungsmöglichkeiten telemedizinischer Leistungen im Rahmen der hessischen HZV-Verträge? Das HZV-Team des Hessischen Hausärzteverbandes unterstützt Sie gerne!

Tel.: 06190 808976-3 (Mo-Do 08:00-17:00 Uhr, Fr 08:00-15:00 Uhr)

E-Mail: info@hzvteam-hessen.de

1 Die prozentuale Förderung von 50% bezieht sich auf die entstehenden Netto-Kosten.

Förderungen in Thüringen -
Ausstattung mieten und Hausbesuche abrechnen

Gemeinsam betreiben Kassenärztliche Vereinigung Thüringen (KVT) und AOK PLUS den TELEARZT als flächendeckendes digitales Versorgungsprojekt. Teilnehmende Praxen können die TELEARZT-Ausstattung mieten und die Hausbesuche bei der AOK PLUS, TK bzw. IKK abrechnen.

Unterlagen beantragen

Beantragen Sie Ihre individuellen Unterlagen

Gern erstelle ich Ihnen ein unverbindliches Angebot – die finanziellen Förderungen Ihrer KV-Region schon inklusive!

Ronald Gräfe

Senior Manager Customer Fulfillment

+49 621 40070-900 Oder schreiben Sie mir
Portrait von Ronald Gräfe
Ronald Gräfe, Senior Manager Customer Fulfillment